Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach
Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach >  Linkes Menü >  Medizinische Bereiche und Kooperationen  >  Tagesklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
Chefarzt Frank Lücke

Tagesklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Telefon
02602 684 - 120
Telefax 02602 684 - 119

 

Unsere Weiterbildungsermächtigungen im Überblick (pdf).

Wichtige Vorabinformationen zur Aufnahme in der Tagesklinik finden Sie hier (pdf).

Besuchen Sie uns:
Möchten Sie unsere Tagesklinik vorab kennenlernen? Dann klicken Sie bitte hier, um zu unseren virtuellen Rundgängen zu gelangen. In dem sich neu öffnenden Fenster finden Sie am oberen Bildrand eine Navigationsleiste, die Sie zu unseren verschiedenen Kliniken führt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Sekretariat - Tagesklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
Petra Buhs

Telefon 02602 684 - 120
Telefax 02602 684 - 119


Die Tagesklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach ist mit ihren 40 Plätzen eine teilstationäre gemeindenahe Einrichtung zur Behandlung von Erwachsenen mit psychischen Erkrankungen und in Lebenskrisen.


Wir nehmen erwachsene Patienten auf, bei denen einerseits die ambulante Behandlung ihrer psychischen Krankheit nicht ausreicht, die jedoch andererseits so stabil sind, dass sie keiner vollstationären Behandlung (mehr) bedürfen.

Ob unser Behandlungsprogramm für den Einzelnen geeignet ist, klären wir in einem ausführlichen Vorgespräch.

Unsere Tagesklinik ist montags bis donnerstags von 08:00 bis 16:30 Uhr und freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr geöffnet. Sie bietet den Patientinnen und Patienten ein strukturiertes Programm in einer therapeutischen Gemeinschaft an.

Ziel der Behandlung ist es, psychische Erkrankungen zu erkennen und Krankheitsbeschwerden zu lindern beziehungsweise zu heilen. Krank machende Umwelteinflüsse auf die Psyche werden herausgearbeitet und Informationen über seelische Krankheiten vermittelt.

Ein weiteres Ziel der Behandlung ist es, neue Wege im Umgang mit der Krankheit und ihren Folgen zu gehen. Unser Therapiekonzept ist psychosomatisch und sozialpsychiatrisch orientiert.

Mit jedem Patienten entwickeln wir zu Beginn seines Aufenthaltes nach einer gründlichen Untersuchung und Bestandsaufnahme das individuelle Behandlungsziel. Am Abend, an den Wochenenden und Feiertagen verbleiben die Patienten in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung.

Durch die Aufnahme in unsere Tagesklinik können vollstationäre Behandlungen oftmals vermieden werden. In der Regel trägt die Tagesklinik dazu bei, stationäre Aufenthalte zu verkürzen. Zusätzlich erleichtert sie den Übergang in den häuslichen und beruflichen Alltag.

Die Behandlungsdauer richtet sich nach dem Krankheitsbild.

Unser Therapieangebot:

Unsere Patientinnen und Patienten nehmen an einem Gruppentherapieprogramm teil, wobei individuelle Angebote mit jedem einzeln abgestimmt werden.

  • psychotherapeutische Gruppen
  • Einzel-Psychotherapie
  • klinische Diagnostik
  • medikamentöse Behandlung und Beratung
  • Kunsttherapie
  • stützende Gespräche
  • sozialtherapeutische Gruppen
  • Hilfestellung bei Arbeits-, Krankenversicherungs- und Rentenfragen
  • Entspannungsverfahren
  • Ergotherapie
  • Sport- und Physiotherapie, einschließlich Massage
  • psychoedukatives Training
  • kognitives Training
  • Gruppen zur Förderung der Konzentrations- und Merkfähigkeit
  • Literaturkreis
  • Außenaktivitäten (strukturierte Freizeitgestaltung)


Kostenträger der Behandlung sind Krankenkassen. Zur Aufnahme sind die Versichertenkarte der Krankenkasse und ein Einweisungsschein des behandelnden Haus- oder Nervenarztes mitzubringen.

Das Team:

Das Team:
 
- Frank Lücke, Chefarzt, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
- Margret Knep, Oberärztin, Nervenärztin/Psychotherapie
- Dr. rer. nat. Frithjof Niegot, Leitender Psychologe
- Dr. med. Margarethe Philipp, Oberärztin, Fachärztin für Psychiatrie 
  und Neurologie, Psychotherapie, Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT)
 
 - Marion Baus, Gesundheits- und Krankenpflegerin
 - Petra Buhs, Medizinische Fachangestellte
 - Sonja Diel, Sekretärin
 - Anette Escher, Diplom-Sozialpädagogin (FH), Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF)
 - Oliver Guttbier, Gesundheits- und Krankenpfleger
 - Christina Haas, Ergotherapeutin
 - Sabine Hummerich, Medizinische Fachangestellte
 - Angelika Jäger, Kunsttherapeutin
 - Michael Köhler, Diplom-Sozialpädagoge (FH), Systemischer Therapeut (DGSF)
 - Claudia Lenz, Diplom-Psychologin
 - Wolfgang Prüm, Ergotherapeut
 - Elvira Schäfer, Bezugstherapeutin
 - Monika Schneider-Schmidt, BA Soziale Arbeit
 - Melanie Schwickert, Diplom-Pädagogin
 - Marlene Sundermann, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Co-Therapeutin Verhaltenstherapie
 - Birgit Weis, Bezugstherapeutin
 
- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Physiotherapieabteilung des  
Herz-Jesu-Krankenhauses

 

Wie erreichen Sie uns?
Wenn Sie das Angebot der Tagesklinik Dernbach interessiert,
können Sie uns am besten unter folgender Rufnummer erreichen:
Tel.-Nr.: 0 26 02 / 6 84-120

Eine allgemeine Patienteninformation zur Tagesklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychsosomatik finden Sie hier zum Download (bitte klicken).

Infoblatt «Psychosomatik oder Kann die Seele den Körper krank machen»
als PDF zum Download (ca. 140 kB)

Wollen Sie sich zum Thema Schlafstörungen informieren? Dann klicken Sie bitte hier zum Download unseres Infoblattes (ca. 170 kB) 

Weiter führende Informationen zum Thema "Depressionen" finden Sie hier (ca. 110 kB) (bitte anklicken).

Links:
Selbsthilfegruppe Burn out  Westerwald
(Mit diesem Link verlassen Sie die Seite des Herz-Jesu-Krankenhauses Dernbach)