Palliativmedizin

 

Bei der Palliativstation handelt sich um eine Spezialstation für schwerstkranke Menschen mit einer unheilbaren Erkrankung in fortgeschrittenem Stadium.

Die Linderung der körperlichen und seelischen Beschwerden steht im  Vordergrund. Auch den spirituellen und psychosozialen Bedürfnissen wird besondere Beachtung geschenkt. Hierfür steht ein entsprechend qualifiziertes, fachübergreifendes Ärzte-, Pflege- und Therapeutenteam bereit, welches ganzheitlich arbeitet.

Der ganze Mensch steht im Mittelpunkt. Das Begleitungsangebot schließt auch die Angehörigen mit ein und endet nicht mit der Behandlung des palliativ betreuten Patienten auf unserer Station.

Im Bereich der Palliativversorgung arbeitet die Station eng dem Hospizverein Westerwald e. V. zusammen.

Palliativstation - für wen?

  • Unheilbar Erkrankte in fortgeschrittenem Stadium bei begrenzter Lebenserwartung (rasch fortschreitende Tumorerkrankungen, austherapierte Atemwegs-, Stoffwechsel und andere internistische Erkrankungen, schwere neurologische Krankheitsbilder und Immunerkrankungen im Endstadium).
  • Schwer kranke Patienten, bei denen eine Symptomkontrolle nur noch unzureichend gelingt (unbeherrschbare Schmerzen, Luftnot, Übelkeit, Erbrechen, Verwirrtheit, Unruhe, Angst).
  • Patienten mit unheilbaren Erkrankungen, bei denen eine häusliche Behandlung nicht mehr möglich ist, da das bisherige versorgende soziale Netz überlastet ist und eine neue Form der künftigen Versorgung gesucht werden muss.

Das Palliativteam stellt sich vor

Das speziell geschulte Palliativteam setzt sich fachübergreifend zusammen aus
  • Ärzten
  • Pflegekräften
  • Psychologen
  • Seelsorgern
  • Physiotherapeuten und
  • Sozialarbeitern.
Neben der fachlichen Qualifikation zeichnet sich das Palliativteam aus durch
  • Einfühlungsvermögen
  • Zeit für den Patienten und dessen Zugehörige mit seinen individuellen Bedürfnissen und
  • Hohe Erfahrung in der Begleitung Schwerstkranker und Sterbender

Zur engmaschigen Vernetzung zwischen der stationären und der ambulanten Begleitung arbeitet das Dernbacher Palliativteam mit ambulanten Palliativdiensten (SAPV) sowie ambulanten und stationären Hospizdiensten zusammen. Darüber hinaus kooperiert das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach mit Haus- und Fachärzten, Pflegediensten und -einrichtungen sowie den seelsorgerischen und psychosozialen Diensten.

Kontakt

zum Profil »

Dr. med. Christoph Lerchen

› Ärztlicher Direktor
Herz-Jesu-Krankenhaus
› Chefarzt

Facharzt für Anästhesiologie

Südring 8
56428 Dernbach
Tel.: +49 2602 684-217
Fax: +49 2602 684-101
E-Mail

Sekretariat
Christa Pfeil
Tel.: +49 2602 684-217
E-Mail

Sprechstunde

Montag bis Freitag 8.30 - 11.30 Uhr oder nach Vereinbarung

Spezial und Zusatzbezeichnung:
Palliativmedizin
Spezielle Schmerztherapie
Intensivmedizin
Notfallmedizin
Chirotherapie
Sportmedizin
Naturheilverfahren

Weitere Informationen

Hilfe rund um die Uhr!

Tel.: +49 2602 684-343

StandortTelefonE-MailXingYouTube