1.020 Dienstjahre am Patienten im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach

22. Februar 2018

Dernbach. Ehrung der langjährig engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Auch in diesem Jahr hieß es wieder „Wir danken Ihnen“ im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach. Anlass war die alljährliche Feier der Dienstjubiläen. In diesem Jahr summierten sich die Dienstjahre auf insgesamt 1.020 Jahre. 

„Wir danken Ihnen für Ihre langjährige Verbundenheit und das Engagement“, fasste Astrid Eisenberg, Ordensvertreterin und Pflegedirektorin des Herz-Jesu-Krankenhauses Dernbach zusammen. „Sie haben die Entwicklung des Herz-Jesu-Krankenhauses mitgetragen.“

Geschäftsführerin Elisabeth Disteldorf ließ in ihrer Rede die Entwicklungen der Dernbacher Klinik seit den Eintrittsjahren der geehrten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Revue passieren. Dabei rief sie die Erweiterungen des Leistungsspektrums und die Fortschritte der Medizintechnik in Erinnerung, die seither zu verzeichnen waren. Parallel zu den Diensteintrittsjahren zählte sie den einen oder anderen historischen Meilenstein auf und rief damit so manche Erinnerung wach.

Disteldorf dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dafür, dass sie ihr Können und Wissen verlässlich zum Wohle der Patienten eingebracht haben. „Dass wir so viele Dienstjubiläen feiern können, ist bemerkenswert. Zeigt es doch neben aller zukunftsorientierter Entwicklung die Beständigkeit und Erfahrung als wesentlichen Faktoren in der Gesundheitsversorgung.“ 

Im Anschluss nutzten die Jubilare gerne die Gelegenheit zu geselligem Austausch bei einem schmackhaften Menü, dass Dernbacher Küchenteam gezaubert hatte.

BUZ:

1.020 Dienstjahre summierten sich bei der diesjährigen feierlichen Ehrung der Dienstjubilare im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach.



StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube