Neue Wege im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach

 

Haupteingang und Notaufnahme ziehen um

Dernbach. „Wir gehen neue Wege“, beschreibt Geschäftsführerin Elisabeth Disteldorf die aktuellen Ereignisse im Herz-Jesu-Krankenhaus.

Gestartet werden jetzt die Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen im Bereich der OP-Abteilung sowie die Einrichtung einer hochmodernen zentralisierten Not- und Patientenaufnahme. Dabei handelt es sich um eine durch das Land Rheinland-Pfalz geförderte Maßnahme mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 12,5 Mio. EUR. Mit Abschluss der Arbeiten verfügt die Dernbacher Klinik über eine der modernsten OP-Abteilungen und eine deutlich erweiterte Not- und Patientenaufnahme.

Damit Patienten- und Besucherströme mit dem großen Baufeld in der Eingangshalle nicht in Berührung kommen, wurde die Wegeführung geändert. Dazu wurden der Eingangsbereich verlegt und eine neue leistungsfähige Not- und Patientenaufnahme eingerichtet, die wie gewohnt an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr geöffnet sind.

Neuer Haupteingang und Notaufnahme befinden sich weiterhin im Südring, nunmehr im Durchgang zwischen Klinik und Ärztehaus.

StandortTelefonE-MailXing