Über das EPZ Dernbach/Westerwald

Das EndoProthetikZentrum Dernbach/Westerwald setzt sich aus der Klinik für Unfallchirurgie des Herz-Jesu-Krankenhaus in Dernbach sowie der orthopädischen Praxis in Diez zusammen. Der sogenannte operative Standort ist im Herz-Jesu-Krankenhaus in Dernbach angesiedelt. Hier finden sich die Operationssäle, die Bettenstationen sowie alle notwendigen logistischen Einrichtungen.

Im Rahmen des EndoProthetikZentrums Dernbach werden Implantationen von Knie- bzw. Hüftprothesen sowie Knie- bzw. Hüftprothesenwechsel durchgeführt. Weiterhin werden Frakturprothesen implantiert, d. h. Prothesen, die zur Versorgung einer Oberschenkelhalsfraktur notwendig sind.

Das EndoProthetikZentrum Dernbach arbeitet auf der Basis von standardisierten Behandlungspfaden, um eine gleichbleibend hohe Versorgungsqualität zu sichern. Diese richten sich sowohl nach den gesetzlichen Anforderungen als auch den Leit- und Richtlinien der Fachgesellschaften.

Die in den Behandlungspfaden dargelegten Abläufe sind umfassend und reichen von der präoperativen Vorbereitung mit Aufklärung über die Operation über die stationäre Aufnahme und Durchführung der Implantation einer Prothese oder eines Prothesenwechsels die postoperative Mobilisierung des Patienten bis zur Entlassung in eine ambulante oder stationäre Reha-Maßnahme, einschließlich der Behandlung nach der Entlassung aus der Reha-Klinik. Die Operationen werden präoperativ digital geplant, um die individuell passende Prothese auszusuchen.

 

 

Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach

Telefon  02602 684-0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingYouTube