Dernbacher Gynäkologe erhält Auszeichnung als Operateur

Geprüft und für gut befunden

Dernbach. Erfahrung, ein breites Leistungsspektrum und Weiterentwicklung – wegen dieser Voraussetzungen wurde dieser Tage Dr. Gerhard Wölk, Leitender Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach, mit dem MIC III-Zertifikat ausgezeichnet.

„Das Zertifikat MIC III stellt an die Operateure höchste Anforderungen, sowohl das Spektrum der Operationen betreffend, als auch die Anzahl der Eingriffe. Zertifiziert werden Gynäkologen, die bereits über mehrere Jahre als Operateure aktiv sind und die Entwicklung der minimal-invasiven Chirurgie im Fach der Gynäkologie mitbestimmen. Neben dem breitem Spektrum an Operationen werden aber auch regelmäßige Fortbildungen und wissenschaftliche Leistungen gefordert.“ So werden die Voraussetzungen zur Erlangung der Auszeichnung von der Gesellschaft im Original beschrieben.

Für Dr. Wölk heißt dies mehrere hundert schonende laparoskopische Eingriffe, die den Patientinnen zu einem spürbar schnelleren Heilungsverlauf verhalfen. Hierzu zählen beispielsweise die Entfernung der Gebärmutter oder von Myomen oder von Tumoren an den Eierstöcken.

Um an den medizinischen Weiterentwicklungen teilzuhaben, nahm und nimmt Dr. Wölk an verschiedenen Tagungen teil und hospitiert in anerkannten Ausbildungszentren. „Für uns Mediziner ist die Weiterbildung besonders wichtig. Schließlich wollen wir unseren Patientinnen neue gesicherte Therapiemethoden und Erkenntnisse so schnell wie möglich zu Gute kommen lassen“, erklärt der erfahrene Frauenarzt.

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube